Buchempfehlungen

Wenn Sie das Kleinanzeigen-Fieber gepackt hat und Sie gern noch tiefer eintauchen wollen, so haben wir hier ein paar Buchtipps für Sie:

 

Tiger vermisst: Die wunderbare Welt der Kleinanzeigen (HERDER spektrum)

Wer hätte gedacht, dass die Welt des Gesucht/Gefunden so spannend sein kann? In der wunderbaren Welt der Kleinanzeigen lassen sich tiefste und amüsante Einblicke gewinnen. Da sucht ein Alkoholiker ohne Führerschein einen Menschen ohne Auto, aber mit einer Kiste guten Rotweins. Und ein schöner Millionär sucht die passende Frau. Warum er die noch nicht gefunden hat? Seine Annonce gibt Hinweise auf eine mögliche Antwort. Beste Unterhaltung aus dem echten Leben.


»Suche Keks, der nur für mich krümelt«: Die schönsten Kleinanzeigen

Kleine Anzeigen, große Gefühle!
Jeder liest gern Kleinanzeigen. Weil man selbst auf der Suche ist nach der großen Liebe, dem One-Night-Stand, dem Hamsterkostüm oder dem gebrauchten Klappfahrrad. Weil sie einen zum Staunen bringen und manchmal sogar rühren. Weil man neugierig darauf ist, wie sich andere darstellen, und so herrlich über die schmunzeln kann, die sich dabei als Vollspießer outen. Kleinanzeigen sind einfach großartig!


Mann mit Grill sucht Frau mit Kohle: Ein Selbstversuch in 100 Kontaktanzeigen

Der »jung gebliebene Akademiker« heißt Horst, wohnt bei Mama und unterrichtet freies Klöppeln an der Volkshochschule in Wunsiedel. Die »sexy Juristin« studiert im 32. Semester und riecht nur deshalb so streng, weil die fünf Mitbewohner ihrer Drei-Zimmer-Kommune das warme Wasser aufgebraucht haben. Hinter blumigen Kontaktanzeigen und verlockenden Online-Profilen verbergen sich oft wahre Juwelen – ein Sammelsurium sympathischer Neurotiker!


Öffentliche Geheimnisse: Botschaften in Kleinanzeigen

Kleinanzeigen sind Anzeichen für Liebe, Lust und Leidenschaft. Manchmal sind sie auch Hilferufe und Indizien für mittlere und folgenschwere Katastrophen. Sie verstecken sich inmitten pragmatischer Anzeigen von seriösen Tageszeitungen. Sie warten darauf, ihre liebevolle oder sehnsüchtige, ihre geheimnisvolle oder glasklare Botschaft an den Mann oder die Frau zu bringen. Sie werden gelesen, verstanden, beantwortet oder in die Tat umgesetzt, wohl oft auch nicht gesucht, nicht gefunden, nicht verstanden, falsch entschlüsselt – oder einfach ignoriert. Wer schreibt sie? Wer liest sie, in Erwartung oder Hoffnung, eine ganz private Botschaft zu finden? Und warum lesen sie alle anderen? Manfred Kerler geht in „Öffentliche Geheimnisse“ dem Phänomen der Kleinanzeigen mit Botschaften nach und zeigt darin die ganze Bandbreite an Beziehungskisten.

download twitter widgets for your website